Garagenflohmarkt startet am 24.09.2017 - wir verkleinern uns (Sa, 23 Sep 2017)
Wir haben noch so viele Dinge und auch die Frage wohin damit, also musste ein Garagenflohmarkt her!   So geht es zusammen mit den SchuSchus (auch baldige Weltreisende -> www.schuschus.com) los mit unserem gemeinsamen "Abverkauf". Wir haben gekramt und all unsere Schätze und Dinge die wir nicht mehr brauchen auf den Tisch und an die Haken gepackt. Denn es reist sich besser mit leichtem Gepäck ;) Vieleicht gebt ihr ja unseren Sachen ein neues zuhause.   24.09.2017 10-17 Uhr Chopinstr. 23, 16515 Oranienburg   Es gibt unter anderem: jede Menge Kindersachen ab ca. Größe 146 Spielzeug Deko Weihnachtsdeko Gartenstühle + Tisch Möbel bei Bedarf und Besichtigung Bücher Spiele ... alles vergessene //
>> mehr lesen

Und die Welt ist so klein...10 Wochen noch (Mi, 20 Sep 2017)
Und die Welt ist so klein...10 Wochen noch!   In den letzten Wochen/ Tagen ist viel Aufregung bei uns unterwegs.   Es ist unglaublich was die letzten Tage vor sich geht. Wir sind noch nicht einmal losgefahren und es fühlt sich doch schon so an als wäre die große Welt nicht mehr so fremd und groß.   Der Grund dafür sind unglaublich viele tolle Menschen die wir die letzten Tage/Wochen kennenlernen durften. Wir haben soviel Zuspruch, tolle Angebote von überall auf der Welt erhalten und das gibt uns das wunderbare Gefühl überall willkommen zu sein. Mit jedem Loslassen an Sicherheiten kommt mehr Freiheit in unser Leben. Aber gleichzeitig auch mehr Zuversicht, mehr Freude auf all diese Menschen die wir augenscheinlich noch nicht kennen die aber doch soviel mit uns teilen.   Es fühlt sich so richtig an genau diese Reise jetzt zu unternehmen.   Wir haben lange versucht das "normale" Leben zu leben, aber das passte so einfach gar nicht zu uns und es fühlte sich oft schwer an dieses "normale" Leben. Wenn ich an all die Tage denke an denen ich versucht habe den Alltag mit unseren drei Jungs zu händeln, während Christian auf Geschäftsreise war und so gar nicht teilhatte an unserem Leben.   Ausschlaggebend war dann schlußendlich unser großer Sohn der mir bei einem Spaziergang eröffnete er würde all sein Spielzeug verkaufen, wenn Papa doch nur mehr Zeit für ihn hätte. Er fragte mich warum man Kinder bekommt, wenn man doch gar keine Zeit für sie hat. Bei einem Hund würde man sich doch auch ganz genau überlegen ob jemand Zeit hat Gassi zu gehen usw.   Er hat ausgesprochen was wir alle dachten!   Das war der Tropfen auf den heißen Stein. Und jetzt bin ich so froh, dass wir diesen Weg gegangen sind. //
>> mehr lesen

Wie fühlt man sich wenn man die Reset Taste drückt und alle Sicherheiten aufgibt... (Mi, 06 Sep 2017)
Wie fühlt man sich wenn man alles hinter sich lässt?       In letzter Zeit haben mich oft Leute gefragt, wie fühlt man sich wenn man alles hinter sich lässt und auf Weltreise geht. Tja wie fühlt man sich?!   Direkt nachdem wir die Entscheidung getroffen hatten fühlten wir uns wie in einer Art „Gedankenwaschmaschine“  mit Angst, Freude, Zweifel, Neugierde, Sicherheitsdenken und einer Prise kindlicher Vorfreude.       Dann mit der Zeit wandelt sich alles. Immer noch ist ab und zu ein Zweifel dabei, wenn man sein ganzes Hab und Gut verkauft, aber es wird weniger.     Indessen wenige Monate vor der Abreise ist es ein erstaunliches Gefühl, die Angst und die Zweifel sind vollkommen zurückgegangen – geblieben sind Neugierde, Vorfreude und Leichtigkeit.   Ja Leichtigkeit ist das vorherrschende Gefühl. Kennst du das, wenn du Sport gemacht hast und kommst danach zur Ruhe, dann hast du dieses Gefühl von Leichtigkeit. Diese Leichtigkeit trifft es am besten, es ist als wenn eine tonnenschwere Last von deinen Schultern fällt.   Ich habe diese Last in den ganzen Jahren nie so wahr genommen wie jetzt, wo sie weg ist.     Es ist als ob du in der Mitte deines Lebens die Reset Taste drückst und sagst: „Nun schauen wir mal was wir da haben und was sich daraus machen lässt. „   Ich kann nur jedem empfehlen so einen Cut im Leben zu machen. Es muss ja nicht gleich die große Weltreise sein. Aber so ein Cut tut uns schon jetzt unglaublich gut, du schaust von außen auf das ganze und nimmst erst einmal richtig wahr was in deinem Leben ist – oder nicht ist.     Ich habe mich nie zuvor mit meinen Kindern so intensiv auseinander gesetzt wie jetzt. Wir schauen wo sind ihre Schwächen, wo sind ihre Stärken, wie lernen sie, was macht Ihnen Angst, was interessiert Sie?! Es ist ein wirklich schönes Gefühl  mit Ihnen gemeinsam diese Entwicklung zu durchlaufen und eine gemeinsame Erinnerung zu schaffen. Und ich freue mich auf noch viel mehr davon.   Alles Liebe   Anja   //
>> mehr lesen

12 Wochen noch - Freilernen/ Online Lernen (So, 03 Sep 2017)
Nur noch 12 Wochen und so viel zu tun... In den letzten zwei Wochen haben wir uns einen Urlaub gegönnt und eine schöne Zeit mit unserer Familie verbracht. Nun geht es in die letzten 12 Wochen und wir sind in der totalen Zielgeraden auf zu unserer Weltreise.   Vieles ist in den nächsten Wochen noch zu tun. Allen voran das Visum für Thailand beantragen, Auslandskrankenversicherung abschließen und gesetzliche Krankenkasse kündigen.   Unterrichtsmaterial zussamenstellen. Wir haben uns nun endgültig für den Weg des Freilernens/ Online Lernens entschieden. Unsere Jungs sind so unterschiedlich - unterschiedlicher könnten sie nicht sein, auch in ihrer Art zu lernen. Die Augen geöffnet hat uns ein Familienvideo welches vor 2 Jahren entstanden ist. Unser größter Sohn übte die Malfolgen. Er war sehr unsicher und die Folge der 8. kam nur sehr zögerlich, oft falsch. Nach nun mehr 2 Jahren üben - und wir üben sehr viel, kommt das Aufzählen der Malfolgen immer noch zögerlich.   Es hat sich praktisch nichts getan in den letzten 2 Jahren was Mal - Folgen angeht. Dazu muss man sagen, dass unser Sohn sonst ein wandelndes Lexikon ist, der so manchen Erwachsenen in die Tasche steckt.   Im krassen Gegensatz dazu unser mittelster Sohn der schulisch absolut durchfliegt, dem Lernen sehr leicht fällt.   Wie also nun alles unter einen Hut bringen. Wir möchten für jedes unserer Kinder die richtige Entscheidung treffen. Und so haben wir entschieden wir werden gar keine Entscheidung treffen. Wir bieten unseren Kindern beide Möglichkeiten an und möchten Sie selbst entscheiden lassen welcher Weg des Lernens für sie der richtige ist und Ihnen die bestmögliche Unterstützung geben.   Alles Liebe   Anja     //
>> mehr lesen

15 Wochen noch...die Zeit rennt... (Di, 15 Aug 2017)
15 Wochen noch - die Zeit rennt...   In den letzten Wochen haben wir uns etwas schwer getan mit dem Schreiben unseres Blogs. Irgendwie steckten wir mitten in einem Loch. Hört sich seltsam an, aber so fühlte es sich für uns an.   Die Vorfreude ist groß, dennoch ist viel zu tun. Und alles fühlte sich irgendwie schwer an und es ging nicht richtig voran.   Aber in den letzten Tagen merke ich mehr und mehr das jetzt alles richtig anläuft. Unsere Reisepässe sind fertig, die Visas werden beantragt, vieles ist verkauft.   Was tut man nun alles wenn man 4 Monate vor einer Weltreise steht:   1. Reisepässe sind fertig. 2. Beantragen zweiter Reisepässe ( das war ein Tipp von "Weltreisenden" um den Reisepass unterwegs auch mal verschicken zu können, um zum Beispiel ein Visa zu beantragen). 3. Die Entscheidung für eine Auslandskrankenversicherung ist gefallen, es wird die STA Travel sein. 4. Die ersten Unterkünfte sind gebucht. 5. Die letzten Besuche von Freunden hatten wir bereits auch schon. 6. Alle wichtigen Leute sind über unsere Weltreisepläne informiert. 7. Versicherungen sind gekündigt oder pausieren. 8. Besorgungs-/ Packliste erstellen.   Wir freuen uns auf die nächsten Wochen und alles was so neues auf uns zukommt und mit uns passiert.   Alles Liebe   Anja & Christian         //
>> mehr lesen

Der Countdown läuft - 17 Wochen & zwischen den Welten! (Do, 03 Aug 2017)
Ihr habt eine Weile nichts von uns gehört und das hatte auch einen Grund. Wir stecken zwischen den Welten!   So fühlt es sich tatsächlich an. Wir gehören nicht mehr richtig zur "normalen" Bevölkerung aber auch noch nicht zu den Weltenbummlern. Wir stecken irgendwo mittendrin.   Einerseits mitten im Moment und beim Genießen all der schönen Momente hier, andererseits mit einer unbändigen Vorfreude auf all das schöne dieser Welt.   Und wie wir da so sitzen fällt mir auf was für ein wunderbares Geschenk das ist - das Feststecken. Wie oft im Leben hat man schonmal die Möglichkeit einen Schritt zur Seite aus dem Hamsterrad zu machen und es ohne Bewertungen zu betrachten. Mit all den Menschen & Möglichkeiten.   Mit dieser Draufsicht ist uns eines klar geworden, wir sind auf dem richtigen Weg für uns und unsere Kinder. Und wir haben alle Möglichkeiten wo uns dieser Weg hinführt...   Alles Liebe Anja //
>> mehr lesen

Weltreise aus Kindersicht! (Sa, 22 Jul 2017)
DIeser Blogartikel ist auf Anregung von jemandem entstanden, der sich gewünscht hat die Weltreisegedanken mal aus Kindersicht zu "lesen" und ich danke schonmal für die Inspiration. ;-) Heute wird es also ausschließlich einen Kinderblog geben völlig ungeschönt. Ich habe mit unseren drei Jungs kleine Interviews erarbeitet und geführt. Hier nun das Ergebnis:   Warum denkt ihr gehen wir auf Weltreise? Damit wir mehr Zeit füreinander haben. Besser lernen können und damit wir sehen wie es in anderen Ländern aussieht.   Worauf freut ihr euch auf der Weltreise? Lernen wann & was ich möchte. Das ich ganz viele Sachen sehen kann. Zeit um mit Mama und Papa zu spielen. Ich möchte die Sprachen lernen. Ich kann immer mit meinen Brüdern zusammen schlafen.   Was findet ihr schade, wenn wir auf Weltreise gehen? Das wir unsere Freunde und Oma & Opa nicht so oft sehen. Das Oma & Opa dann traurig sind.   Auf welches Land freut ihr euch am meisten? Thailand und die Lebensmittelmärkte Australien und das Papa uns alles zeigen kann wovon er schon so oft erzählt. Auf Afrika und die wilden Tiere.   Was sagt ihr, dass wir nur ganz wenig Spielzeug mitnehmen? Das ist mir egal, ich kann mir selbst etwas ausdenken. Es ist ok, dass wir wenig Spielzeug mitnehmen es gibt in anderen Ländern ja auch Spielzeug. Es ist nicht schlimm, ich habe ja meine Brüder.   Das sind also die Gedanken unserer Jungs zum Thema Weltreise. Hiermit habt ihr mal eine andere Sicht auf das Thema.   Alles Liebe Anja   //
>> mehr lesen

Unsere Reiseroute und wie wir reisen (So, 09 Jul 2017)
Heute möchten wir euch einen Einblick in unsere Reiseroute geben und wie wir reisen.   Der Start unserer Reise ist der 2.12.2017, dann fliegen wir nach Thailand. Das ist auch unser erstes geplantes Ziel . Das ist die einzige Etappe wo wir bisher eine Unterkunft gebucht haben, alles andere lassen wir auf uns zu kommen. (z.B. Wie lange wir bleiben)   Unser nächstes Ziel ist dann Indonesien. Wir werden einige Zeit auf Bali sein, auch hier fliegen wir hin.   Australien ist unser drittes Ziel, hier werden wir ein Wohnmobil kaufen und die Reise so weiterführen. Geplant ist die Route von Perth nach Cairns über Adelaide. Wie es dann weiter geht wissen wir nur grob. Wir werden unser Wohnmobil nach Neuseeland verschiffen. Danach gehts vom Norden Neuseelands Richtung Süden weiter von Auckland nach Queenstown. Geplant ist dann nach Hawaii weiter zu fliegen und in der Zeit unser Wohnmobil nach Kanada verschiffen zu lassen.   In Kanda schauen wir uns Vancouver und Umgebung an und lassen erstmal alles auf uns wirken. Danach fahren wir weiter die Westküste runter Richtung USA, wo genau wir lang fahren lassen wir alles auf uns zu kommen.   Als letztes Traumziel haben wir uns Afrika ausgesucht.   Jetzt habt ihr eine grobe Vorstellung. Wir werden aber ganz viel nach Gefühl entscheiden. Vielleicht reisen wir extremst langsam oder wir ändern unsere Route einfach noch einmal. Wichtig ist uns Zeit für die Familie zu haben, viele neue Eindrücke zu gewinnen und andere Länder kennenzulernen.   Wir freuen uns wenn ihr uns dabei begleitet.     Anja & Christian   //
>> mehr lesen

Euphorie und das Umfeld (So, 02 Jul 2017)
Euphorie und das Umfeld Heute möchte ich euch an einem nicht ganz so leichten Thema  teilhaben lassen.   Und zwar geht es um unser Umfeld, was sagt es zur Weltreise, wie geht es damit um?   Als für uns der Entschluss zur Weltreise feststand waren wir absolut euphorisch und glücklich. Umso mehr freuten wir uns der Familie und den Freunden mitzuteilen was wir vorhaben.   In all unserer Euphorie hatten wir mit keiner Silbe daran gedacht, dass irgendjemand unsere Idee nicht auch fantastisch finden würde.   Als wir unsere Idee der Weltreise mitteilten waren einige völlig vor den Kopf gestossen, andere waren absolut freudig und wieder andere waren absolut traurig.   Wir mussten für uns feststellen, dass wir das nicht bedacht hatten, dass Leute auch traurig und bedrückt sind, weil sie uns eine lange Zeit nicht sehen werden. Inzwischen sind die Wogen geglättet und wir verstehen auch die Ansichten, Meinungen anderer und so hat uns das Projekt Weltreise bereits einige wichtige Erkenntnisse geliefert.   Solltet ihr also eine Weltreise planen, dann geht feinfühlig mit euren Mitmenschen um - sie kennen nicht den ganzen Prozess den ihr vorher schon durchlaufen habt. Und rechnet damit, dass nicht jeder sich auf Anhieb so sehr mit euch freut.   Viele Grüße Anja //


>> mehr lesen

Neues Video hochgeladen, 99% die du nicht brauchst (Mi, 28 Jun 2017)
Ihr findet ab heute wieder ein neues Video zu unserer persönlichen Entwicklung und zu Erkenntnissen auf dem Weg zur Weltreise. Würden uns freuen wenn ihr vorbeischaut, vielleicht wollt ihr uns ja auch abonnieren um zu sehen wie es weitergeht? https://www.youtube.com/watch?v=Ix2U-jwi_Mk //
>> mehr lesen

Zeit zum Umdenken! (Mo, 26 Jun 2017)
Zeit zum Umdenken! Wir sind gerade wieder mittendrin im Planen, Organisieren, Visa beantragen und Aussortieren.   Und wie wir so nach einer erneuten Unterkunft suchen, fällt mir auf wie sehr wir noch im Hamsterrad drin stecken.   Wir wissen gar nicht so genau was wir wollen bzw. wollen wir unglaublich viel auf einmal - wahrscheinlich aus Angst nicht alles "mitnehmen" zu können.   Strand, Dschungel, Einkaufsmöglichkeiten, Einheimische, Abgeschiedenheit und und und. Aber wir sind ja keine Urlauber mehr, wir sind Weltreisende mit Zeit - ganz viel Zeit. Ein seltsames Gefühl. Wir müssen nicht hetzen, möglichst viel in möglichst wenig Zeit packen.   Wir müssen Umdenken! Alles Liebe Anja //


>> mehr lesen

Youtube Kanal "Zeitgenug" eröffnet (Mo, 19 Jun 2017)
Wir haben das erste Video in unserem Youtube Kanal hochgeladen um euch auch über diesen Weg auf dem laufendem zu halten.   Unser Youtube Kanal
>> mehr lesen

Weltreise und was macht ihr mit euren Kindern?! (Fr, 16 Jun 2017)
Ihr geht auf Weltreise und was macht ihr mit euren Kindern? Diese Frage fiel in den letzten Tagen tatsächlich sehr oft. Für uns ist diese Frage immer etwas seltsam. Was sollen wir antworten – Wir haben sie für die Zeit verschenkt, sie bleiben bei Oma und Opa??       Nein, natürlich kommen sie mit.       Sie sind mit ein Hauptgrund warum wir auf Reisen gehen. Niemand kann uns besser aus unserem Alltag rausbringen, durch Ihre nicht zu trübende Ruhe oder auch durch ein zauberhaftes Lächeln. Wie oft habe ich im Alltag schon gedacht - geht es nicht etwas schneller , wenn wir im Schneckentempo mit dem Fahrrad in den Kindergarten fuhren und ich aufpassen musste nicht umzufallen, weil mein Sohn die „Geschwindigkeit“ vorgibt.   Unsere beiden großen Jungs werden wir unterwegs unterrichten um den Anschluss nicht zu verpassen und der Kleine lernt nebenbei auch eine ganze Menge.   Wir haben alle drei Jungs von Anfang an in unsere Planungen mit einbezogen. Und es ist unwahrscheinlich interessant wie anders der Blickwinkel von Kindern ist. Wenn es darum geht was schauen wir uns in den verschiedenen Ländern an so sind es ganz andere Sachen als wir Erwachsenen auf unsere Liste gesetzt hätten. Aber gerade das macht uns so unglaublich viel Spaß.   Unser bestes Beispiel ist Thailand. Wir gingen von Anfang an davon aus die Elefanten wären vermutlich das Interessanteste und müsste auf jeden Fall angeschaut werden. Aber nein unsere Jungs sind sich einig die Thailändischen Lebensmittelmärkte sind das Highlight was unbedingt angeschaut werden muss und natürlich die Schildkrötenauffangstation.   Also Leute unser Appell an euch, schnappt euch eure Kinder und erkundet einmal im Tempo eurer Kinder die Welt. Lasst sie mal entscheiden was sie sich anschauen möchten. Ihr werdet staunen und wahrscheinlich ein Stück Erinnerung behalten das ihr so nie gemacht hättet.       Eure Anja   //
>> mehr lesen

Vorfreude ist die schönste Freude?! (So, 28 Mai 2017)
Vorfreude ist die schönste Freude?! Das sagt man doch so schön. Aber ist das auch wirklich so oder ist es nicht vielmehr ein Versuch sich die lange Zeit des Wartens schön zu reden? In unserem Fall ist es eher so, dass sich die so hochgelobte Vorfreude so unglaublich in die Länge zieht. Natürlich haben wir Vorfreude keine Frage, aber viele äußere Umstände lassen uns die Reise immer öfter näher herbeisehnen.   Unser Alltag ist nach wie vor geprägt von Stress, Unruhe, Hektik, Ausmisten, Organisieren usw. - wir hangeln uns von Wochenende zu Wochenende und von Urlaub zu Urlaub. Genau das was wir zukünftig für unsere Familie nicht mehr wollen.   Jeden Tag ist das Thema Weltreise immer präsenter. Ein Blick in die Augen von Christian und ich weiß, dass er genau so denkt wie ich . Er will raus aus diesem Hamsterrad, besser heute als morgen. Der Termin für unseren Start steht fest und ist für uns zumindest so greifbar, dass wir versuchen mit Büchern, Reiseplanungen und Ideen die restliche Zeit zu überbrücken. Wenn die Umstände es zulassen würden wären wir vermutlich schon längst weg. ;-)   Ein gutes hat die lange Vorfreude, sämtliche Kritiker verstummen nach und nach und es gibt immer mehr Befürworter. Längst trifft uns Kritik in diesem Zusammenhang nicht mehr so hart bzw. haben wir feststellen können umso mehr wir wissen, dass es das richtige für uns ist desto weniger können uns Kritiker anhaben.   In diesem Zusammenhang möchten wir uns mal bei allen Befürwortern und Unterstützern bedanken und versuchen unsere Vorfreude doch irgendwie zu genießen.   Anja //
>> mehr lesen

Der Hamster bucht die erste Unterkunft (Sa, 06 Mai 2017)
  Ja, ihr lest richtig, ein Hamster tut dies.     Der Hamster, ja, damit meine ich mich (Christian).     Ich habe es geschafft das mein Hamsterrad ins Trudeln kommt und ich auch mal die Augen auf und den Kopf mal nach links und rechts gedreht habe. Dabei musste ich feststellen das ich noch immer nicht weitergekommen bin, trotz vieler U/min. Als Hamster, klar da habe ich was geschafft, vom mittelmäßigen andersdenkenden Schüler über eine Handwerkerlehre, einer neuen Ausbildung in der IT und einer guten Anstellung mit sehr gutem Gehalt.   Aber als ich, bin ich noch immer da wo ich vorher war, noch immer ein Hamster, im gleichen Hamsterrad (was ja scheinbar nicht einmal meins ist, das hat mir nur einer beigestellt). Wenn ich mich mit jeder Umdrehung weniger auf einige Punkte besinne, wird mir klar, da läuft was falsch.     Stelle ich mir einige Fragen, erhalte ich (noch) wenige Antworten, Wer bin ich? Was will ich? Was macht mir Spaß? Wo sehe ich mich im Alter? Was würde ich gern mal machen? Macht mich das glücklich was ich mache? Welche Anerkennung suche ich? Bin ich Achtsam? Wie sehen mich unsere Kinder? Wie sind unsere Kinder? Was möchten unsere Kinder? Was sind die Stärken unserer Kinder? Sind unsere Kinder glücklich und können sich entfalten? (Haben wir ihnen ein Hamsterrad schon bestellt/gestellt?)     Hier will ich weiterkommen und ausbrechen, daher habe mich (danke an meine tolle Ehefrau) auch endlich entschlossen gegen den Strom zu schwimmen und die Welt und sich selbst zu entdecken.     Aktuell sind wir am Suchen von Unterkünften, da unser ersten Ziel (schaut am besten für genau Details in unsere Übersicht der Weltreise) Thailand sein wird, haben wir uns hier nach längerem recherchieren erst für:   Unterkunft mit Strandnähe für 1 Woche über www.agoda.de entschieden     Nach ca. einer Woche und weiterem suchen und auf Hinblick der Reiskasse habe ich eine:   Unterkunft ohne Strandnähe mit mehr Platz und für fast den gleichen Preis jedoch für 4 Wochen über www.airnbnb.de gebucht.     Die Unterkunft liegt etwas zwischen Bangkok und Phuket und verspricht den nächsten Strand, einen Nationalpark in der Nähe, sowie gut erreichbare Attraktionen.   Nächste Schritte sind:   Flugsuche (preferred hier ist www.Skyscanner.de)   Flugbuchung (wird wohl auf den 02.01.18 fallen)   Suche einer Unterkunft und Flug für unsere nächstes Ziel Bali       Euer Christian      
>> mehr lesen

die Suche einer Unterkunft für Thailand hat begonnen (So, 30 Apr 2017)
Wir sind fleißig am Recherchieren und vergleichen, unsere Auswahl hat sich auf www.agoda.de und www.airbnb.de einschränken lassen.   Mal sehen was sich finden lässt.   Christian
>> mehr lesen

Warum eine Weltreise?! (Di, 18 Apr 2017)
Dies ist mein erster Blogeintrag und es ist schon ziemlich aufregend aus seinem Leben zu berichten und anderen Menschen daran teilhaben zu lassen.   Aber wir möchten auch euch den Mut geben Pläne, Träume, Ziele nicht nur gedanklich durchzuspielen - sondern auch umzusetzen.   Wie kommt man nun auf die Idee eine längere Reise zu unternehmen oder gar eine Weltreise? Unser Hauptgrund für die Weltreise ist Zeit für die Familie zu haben ohne Verpflichtungen, Normen, Regeln etc.   Diese Idee spukte schon lange in unseren Köpfen herum immer wieder wurden verschiedene Möglichkeiten durchgespielt und wieder verworfen, weil Zeit, Geld oder Mut fehlte. Aber irgendwann kam der Moment wo es für uns hieß - JETZT ODER NIE. Und ab dem Moment ging plötzlich alles ganz leicht und fühlte sich sehr gut an.   Wir möchten gern wieder ein Gefühl füreinander bekommen und folgenden Fragen auf den Grund gehen:   Wie verändern wir uns wenn nur noch die Familie und das Reisen im Fokus stehen?   Finden wir wieder mehr zu uns selbst?   Was macht uns Spaß, wo liegen unsere Hobbies - sind gar unsere Hobbies unsere Berufung? All diese Fragen haben uns dazu veranlasst diese Reise zu planen und sie schlussendlich auch umzusetzen.   Mit unserem Weltreiseblog möchten wir euch die Möglichkeit geben für einige Momente aus eurem Alltag zu entfliehen und mit uns zu reisen.   Der Blog wird von mir und meinem Mann betrieben und wir werden euch abwechselnd aus unserem Leben berichten. Jeder von uns wird die Reise anders wahrnehmen und jeden werden andere Dinge beschäftigen.   Wir hoffen ihr habt viel Freude beim Lesen.   Anja
//
>> mehr lesen